Donnerstag, 16. April 2015

Burlesque-Technik-Workshop mit Bseisa Belle


Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude und genau dieses Gefühl empfand ich seit Ende vorigen Jahres. Der Grund dafür war ein Flyer, der in unserem Tanzstudio aushing. Dieser kündigte einen sehr interessanten Workshop an - ein paar Details daraus könnt Ihr aus meinem obigen Titelbild entnehmen. Da ich diesen als eine schöne Alternative zu unseren Burlesque-Tanzkurs sah, stand für mich fest, daß ich unbedingt an diesem Seminar teilnehmen muß.

Als Gast-Dozentin hat sich Melanie (die Inhaberin des Tanzstudios und meine sonstige Burlesque-Lehrerin) Bseisa Belle ins Studio geholt. An dieser Stelle möchte ich gar nichts weiter über Bseisa´s tänzerische Ausbildung schreiben, denn alle Infos (und mehr) findet Ihr auf Ihrer eigenen Internetseite: Bseisa - orientalische - zeitgenössische Tanzkunst & Burlesque!


Nur so viel: Bseisa hatte vor einiger Zeit schon Auftritte in London, Venedig und Budapest. Von daher bin ich begeistert, daß es Sie auch in unsere "kleine Gegend" verschlagen hat.

Wie man aus dem Flyer entnehmen kann, war dies kein Tanzseminar im üblichen Sinne (wie z.B. das Einstudieren einer Choreographie), vielmehr stand hierbei die Technik und der richtige Einsatz der Beine und Füße im Fokus. Und wenn die Bewegungsabläufe dazu noch in High Heels ihre Umsetzung finden, dann bringt dies ein gewisses elegantes Flair mit sich. Veranstaltungen dieser Art nehme ich gerne als Anlaß und schaue mich nach neuer Mode um. Eigentlich wollte ich für dieses Seminar ein neues Kleid kaufen, aber leider fand ich nichts, was meinem Geschmack entsprach - so entschied ich mich für eins aus meinem Kleiderschrank. Fündig wurde ich hingegen bei neuen High Heels und ein paar Make Up-Utensilien.



 Meine neuen High Heels

Meine neuen Make Up-Utensilien

So ging es dann also mit "Sack & Pack" ins Tanzstudio, wo ich mich so gleich für die Unterrichtsstunden umgezogen und mein neues Make Up aufgetragen habe. Kurz danach traf auch Bseisa im Studio ein, wobei unser erstes Kennenlernen sehr herzlich ausfiel. Bseisa zeigte keine "Berührungsängste" und wir kamen gleich über diverse Themen ins Gespräch.  Nach und nach trudelten auch die anderen Teilnehmerinnen ein. Einige kannte ich schon aus unseren gemeinsamen Burlesque-Tanzkurs. Zudem lernte ich ein paar neue Frauen kennen.

Kurz darauf trafen wir uns im Tanzsaal, wobei Bseisa sogleich die Leitung übernahm. Was nun folgte würde ich gerne als "Arbeit & Vergnügen" bezeichnen - wobei Arbeit natürlich auch liebevoll gemeint ist. "Arbeit" deshalb, weil der erste Teil des Seminars aus einem doch anspruchsvollen und harten Training bestand. Wie schon aus dem Flyer zu erfahren war, konzentrierte sich das Training auf unsere Beine und Füße. Hierbei kamen Elemente aus dem Ballett zum Einsatz. Bseisa zeigte uns durch diverse Übungen, wie wir unsere Bein-und Fußmuskulatur stärken können, um dies später für den richtigen Umgang mit/in High Heels positiv zu nutzen. So lag der Fokus über weite Strecken bei unseren Füßen, wobei wir viele Übungen auf halber (relevé) und ganzer Spitze (pointe - siehe meine Bilder) trainiert haben. Bseisa nennt dies "Pointen", was übersetzt so viel bedeutet wie "gestreckter Fuß" - was beim Tanz, speziell beim Ballett, ein wichtiges Element darstellt. Dazu gesellten sich weitere Ballettübungen wie bsw. passé, piqué und pliés. Für Ballettschüler sind das normalerweise Anfängerübungen und werden an einer Ballettstange einstudiert. Da diese aber leider bei uns im Studio fehlt, trainierten wir diese "im Raum", sprich freistehend, was schon ein gutes Balancepotenzial erfordert. Da unsere Gruppe aber schon über einige Tanzerfahrung verfügt, konnten wir Bseisa´s Übungen ganz gut umsetzen. Eine weitere Übung bezog sich auf das Trainieren des sogenannten "Auswärts" (en-dehors oder turnout), worauf sich eine elegante Schrittfolge anschließt. Zum Abschluß des ersten Teils studierten wir noch ein paar leichte Sprünge, bzw. Sprungfolgen, ein.
 

 Meine Tanz-Schläppchen - die schon einige Tanzstunden hinter sich haben...


Ich während des Trainings

Habe hier noch ein paar Bilder gemacht, damit Ihr euch etwas unter meinen obigen Ballettbegriffen vorstellen könnt. Dies ist auf "halber Spitze"


Dies ist auf "Spitze"

Und hierbei zeige ich euch ein(e) "Auswärts"(Stellung) der Füße

Nach so einer schweißtreibenden Trainingseinheit, waren wir alle über die nun folgenden Pause erfreut. Das bedeutete zugleich, daß wir unsere Tanz-Schläppchen auszogen und in unsere Absatzschuhe schlüpften. Mit neuem Elan erschienen wir wieder im Tanzsaal und nun folgte was ich gerne als "Vergnügen" bezeichne: was im Flyer als "Anmutige Posen, geschmeidige Bewegungsabläufe und ein weich fließend-schöner Gang" bezeichnet wird, fand nun seine Umsetzung - und all das in High Heels. Nach dem vorangegangenen Training der Fußmuskulatur, fühlte ich mich doch ein wenig sicherer im Umgang mit den "hohen Hacken". Bseisa achtete aber nicht nur auf unsere Füße, sondern auch, ob unser Gang im Gesamtbild überhaupt elegant erscheint. Zudem zählte auch unsere Ausstrahlung - hängende Schultern und ein gesenkter Kopf, wurden sofort korrigiert. Nach all dem Training kam ich mir jetzt beim "Stöckeln" in Absatzsschuhen wie ein Model auf dem Laufsteg vor. Jetzt versteht Ihr vielleicht auch warum ich dies als Vergnügen bezeichne: ich liebe einfach diese Art als Frau wahrgenommen zu werden - in schicker Kleidung, mit passenden Schuhen und einem Lächeln im Gesicht, eben ein feminines Äußeres zu präsentieren.

Ich beim Posieren während des zweiten Teils des Workshops

Bseisa und ich

Unser Gruppenfoto: Melanie, Bseisa, ich und die restlichen Teilnehmerinnen

Danach fand der Workshop leider sein Ende. Mit Melanie, Bseisa und einigen weiteren Freunden, saßen wir noch in der Lounge des Tanzstudios, verzerten leckeres Gebäck, tranken Kaffee und sprachen noch über viele Dinge. Langsam aber sicher neigte sich ein schöner Tag dem Ende. 

Noch ein paar weitere Punkte spreche ich im Folgenden im "Frage/Antwort"-Stil an.

Wie weckte der Workshop dein Interesse?
Dies ist recht einfach zu beantworten: der Inhalt des Seminars klang sehr interessant. Zudem dachte ich mir, daß er eine tolle Abwechslung zu meinem Burlesque-Tanzkurs darstellt, wo der Fokus auf dem Einstudieren von Choreos liegt. Reine Technikelemente zu trainieren finde ich sehr interessant - besonders, wenn die Übungen aus dem Ballett kommen.

Hat der Workshop das gehalten, was Du dir versprochen hattest?
Das kann ich mit einem klaren JA beantworten. Was der Flyer versprochen hat, hat das Seminar in jeder Beziehung gehalten.

Was fandest du besonders gut am Workshop?
Besonders gefallen hat mir, daß Bseisa wirklich jeder Teilnehmerin ihre Aufmerksamkeit geschenkt hat. Das heißt, daß Sie immer Hilfestellungen gegeben hat: war die Fußhaltung falsch, hat sie dies korrigiert. War die Körperhaltung nicht korrekt, rückte Sie auch diese zurecht. Das heißt für mich "aus Fehlern lernen". Auch die Atmosphäre unter uns war super. Alle haben hervorragend mittrainiert.

Was hast Du aus dem Workshop mitgenommen/gelernt?
Die Übungen die wir zur Stärkung der Fußmuskulatur trainiert haben, kann man auch ganz leicht zu Hause trainieren. Jeden Tag dafür 10 Minuten Zeit investieren und man sieht schon nach einiger Zeit erste Erfolge. Aber dies in einer Gruppe zu trainieren macht natürlich viel mehr Spaß. Auch das Einstudieren von Bewegungsabläufen in Absatzschuhen hat (mir) geholfen ein besseres Verständnis für Bewegung, Koordination, Körperspannung und Ausstrahlung zu erlangen. 

Was möchtest Du Melanie noch sagen?
Melanie möchte ich dafür danken, daß Sie diesen Workshop ermöglicht hat. Ihr Tanzstudio bietet dafür die besten Möglichkeiten und es macht (mir) einfach Spaß ein Teil Ihrer Tanztruppe zu sein. Es war ein wirklich rundum gelungener Tag. Ich freue mich schon auf weitere Tanzstunden mit Dir und den anderen Mädels aus unserem Kurs!

Was möchtest Du Bseisa noch sagen?
Ich bin ehrlich froh, daß ich Dich kennengelernt habe! Deine Liebe zum Tanz hat man Dir ganz deutlich angemerkt und hat sich wohl nicht nur auf mich übertragen. Den Workshop hast Du super geleitet und ich denke, daß jede von uns einiges an neuem Wissen mit nach Hause genommen hat. Zudem war ich begeistert, durch die Übungen auch mal wieder in Richtung Ballett trainiert zu haben. Dein Seminar hast Du mit interessanten, lehrreichen Themen und Übungen zusammengestellt, deren Einstudieren nicht nur Spaß, sondern auch sehr hilfreich war - ich denke, da spreche ich nicht nur für mich. Auch unsere Gespräche übers Tanzen, und alles andere, fand ich super. Nun hoffe ich nur, daß wir uns in Zukunft bei einem weiteren Workshop wiedersehen werden. Ich fände es toll, wenn wir diesen Workshop noch einmal bei Melanie im Studio durchführen könnten. Selbst gegen ein neu von Dir zusammengestelltes Seminar hätte ich nichts - im Gegenteil, mein Interesse würdest Du sicher wieder wecken.

Kommentare:

  1. Liebe Jennifer,
    schön, dass du uns einen Einblick in diesen Workshop
    gewährt hast. Ich finde die Fotos sehr informativ und sie
    gefallen mir sehr gut. Egal ob in Schläppchen oder High Heels:
    du machst einfach eine gute Figur.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,

      ich freue mich immer, wenn meine Artikel bei euch Interesse wecken. In diesem Fall habe ich etwas ausführlicher geschrieben, da es eben wirklich viel zu berichten/schreiben gab...;-) Der Workshop war wirklich super.

      Danke auch für dein liebes Kompliment!!!

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  2. Das sieht nach einer Menge Spaß aus liebe Jennifer. Man sieht dir an, dass du dich sehr wohlgefühlt hast. Klasse Beitrag.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      nicht nur ich habe mich wohlgefühlt, sondern auch die anderen Teilnehmerinnen. Wir haben etliches an neuem Wissen mit nach Hause genommen.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  3. Schön, dass Ihr soviel Spaß hattet.
    LG, Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jennifer,
    es freut mich doch, dass Dir der Workshop so viel geben konnte. Du warst ja auch mit viel Begeisterung dabei.
    Dann hoffe ich auf viele weitere gemeinsame Tanzstunden im Tanzstudio Merhaba.
    Mit 1001 Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,

      freut mich deine Worte hier zu lesen! Habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  5. Hallo liebe Jennifer,
    danke für deine sehr gute und informative Workshop - Beschreibung.
    Ich freue mich sehr, dass Du so viel mitnehmen konntest aus dem Workshop und schließe mich ganz herzlich deinem Dank an Melanie an!
    Aber auch ein großes Dankeschön an alle Teilnehmerinnen für das Interesse an einem reinen Technik - Workshop.
    Und ein großes Lob an dich Jennifer, für den tollen Text!!!!!
    Ich hoffe wir sehen uns (bald) wieder,
    liebe Grüße Bseisa :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bseisa,

      dein "Dankeschön an alle Teilnehmerinnen" werde ich sehr gerne bei unserer nächsten Tanzstunde übermitteln. Ich habe ja letztens auch einige Teilnehmerinnen bei unserem Burlesque-Kurs getroffen und wir waren alle der Meinung, daß dein Workshop total super war.

      Über ein Wiedersehen würde ich mich natürlich sehr freuen.

      Danke für deine netten Worte.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  6. Toller Beitrag, liebe Jennifer!

    Das war sicher ein großartige Erfahrung und ich bewundere Dich für Deinen Mut, dabei teilzunehmen. Ich finde es auch toll, dass Dich die anderen Mädels und Frauen offenbar sehr nett aufgenommen haben.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      naja mit Mut hat das jetzt nicht unbedingt etwas zu tun gehabt. Denn wie ich in meinem Beitrag schon schrieb, kenne ich die meisten Mädels ja aus unseren anderen Tanzkursen.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  7. Hallo Jennifer, schön, dass Du soviel Begeisterung empfinden kannst! Das scheint aber auch ein toller Workshop gewesen zu sein! Du siehst übrigens toll aus :) . Da Du Wert auf meine ehrliche Meinung legst: Der Haarschnitt steht Dir wirklich gut, die Farbe würde ich persönlich etwas natürlicher wählen. Aber wenn Dir dass so gut gefällt, lass´es so! Ich denke nicht, dass Menschen sich ändern sollten, wenn sie sich, so wie sie sind, wohlfühlen... Euch allen eine schöne Zeit, Nessy von den happinessygirls.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessy,

      das freut mich aber sehr, daß du dir wirklich die Zeit genommen hast und in diesen Beitrag geschaut und sogar einen netten Kommentar hinterlassen hast!

      Danke auch für dein Kompliment.

      Thema Haarschnitt: ich mag ja Mittelscheitel persönlich sehr gerne als Haarschnitt - sowohl an mir, als auch bei anderen. Von daher war so eine Perücke auch meine Wahl. Stimmt aber, daß die Haarfarbe vielleicht einen Tick zu blond erscheint, vielleicht verfälschen auch die Bilder etwas die Farben. Aber solch eine Perücke hätte ich tatsächlich noch gerne in einem dunkleren Ton.

      Ich kann es auch nur an dieser Stelle wiederholen: der Workshop war super. Wer Interesse an so etwas und ein Tanzstudio in seiner Nähe hat, der sollte einen solchen Kurs belegen.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen
  8. your legs are fantastic and you're so tall! I do like your new heels...and this dance session seems like a lot of fun. I always wondered what it would be like to try to learn a few ballet moves!

    You seem very comfy in your ballet flats and as you said...ballet (like wearing high heels) is good for our posture.

    Have a lovely day!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Ivana,

      thanks for looking this post!!! And, of course, thank you for your compliment!

      Yes, the height could be a "problem" for a Crossdresser. I am 1,78 m tall, plus 12 cm Heels = really tall. But i have to life with - not a big deal for me.

      Dance is always fun for me. Are you a Dancer? Learning to dance Ballet was/is a nice thing in my life. I would love to see more friends of mine to starting with ballet, but they wont...;-(
      If you have the choice to learn Ballet, or some other kind of Dance, then DO IT! You would love it.

      Yes your right. I really think, that the dance stuff helping me to find a good female posture. The moving is now different - goodbye male-style...;-)

      But the learning process will never stop - maybe one day, i am the new Claudia Schiffer...;-)

      Thanks so much for your time to come to my blog, looking some posts and left some lovely words!!!

      Bye

      Jennifer

      Löschen
  9. I'm 1. 76 tall but I also like to wear high heels...so often people think I'm even taller than I really am:) Sometimes it is hard to find clothes that fit me...often the dresses I like are too short for me...

    I will take your advice and try to find a dance studio I like...because I like to dance too.

    New Claudia Schiffer? Why not? :) You already have a great posture!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Ivana,

      "often the dresses I like are too short for me..." - that sounds to bad...;-(

      We talked about "go dancing" already and i hope for you, that you find some Dance Studio in your near. Please let me know, if you have your first Dance Lesson!!!

      Bye.

      Jennifer

      Löschen
  10. Schön, dass Du für diesen Workshop den Mut aufgebracht hast, Jennifer - andere hätten sicher nicht einmal den inneren Schweinehund besiegt!
    Gern freue ich mich auch über einen Gegenbesuch auf meiner aktuell entstehenden Mutmacherseite
    www.crossdressman.de

    Herzliche Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flausy,
      so viel Mut war da gar nicht nötig, weil mein Interesse an diesem Workshop so groß war, das alles andere hinten an stehen musste...;-) Spaß beiseite: so ein Workshop finde ich als Transe als sehr hilfreich. Ich habe viel gelernt und neue Menschen kennengelernt, die im Übrigen zum ersten Mal eine Transe in natura gesehen haben...;-)

      Das war schon toll.

      "Gern freue ich mich auch über einen Gegenbesuch auf meiner aktuell entstehenden Mutmacherseite" - habe ich schon besucht und ich bin gespannt, wie du diese in den nächsten Wochen/Monaten mit weiteren Inhalt füllen wirst.

      Vielleicht habe ich dich ja als neuen Leser, pardon Leserin, für meinen Blog gewonnen - freue würde es mich.

      Liebe Grüße

      Jennifer

      Löschen